Menü

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht

Startseite > Orgeltage > Künstler > Gerhard Weinberger

Gerhard Weinberger


Gerhard WeinbergerGerhard Weinberger studierte an der Hochschule für Musik München Orgel (bei Prof. Franz Lehrndorfer), Kirchen - und Schulmusik. 1971 war er zweiter Preisträger im Fach Orgel im internationalen Musikwettbewerb der deutschen Rundfunkanstalten (ARD). Nach einer dreijährigen Tätigkeit als Chordirektor an der Basilika St. Lorenz in Kempten wurde er 1974 als Dozent für Orgel und Kirchenmusik an die Hochschule für Musik in München berufen. Mit 29 Jahren erhielt er drei Jahre später dort eine Professur für Orgel. Seit 1983 unterrichtet er als ordentlicher Professor für Orgel an der Hochschule für Musik in Detmold, wo er die Abteilung Kirchenmusik leitet sowie seit 2004 auch das Vokalsolisten-Ensemble der Barockakademie der Hochschule. Er ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste Salzburg und des Direktoriums der Neuen Bachgesellschaft Leipzig.

Seit vielen Jahren internationale Konzerttätigkeit, 2000 mehrmals zyklische Gesamtaufführung des Bachschen Orgelwerkes, zahlreiche CD – Aufnahmen, u. a. das gesamte Orgelwerk von J. S. Bach auf historischen Instrumenten der Bachzeit, Schallplattenpreise ( u.a. Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2009 für die Gesamteinspielung der Bachschen Orgelwerke), Jurytätigkeit, zahlreiche Editionen von Orgel - und geistlicher Chormusik (darunter das gesamte Orgelwerk von Johann Ludwig Krebs und Robert Schumann), Buch „Zur Interpretation der Orgelmusik J.S.Bachs".


 

Hörerlebnis aktuell

Neu und im Handel oder hier gleich bestellen:
Frank Bettenhausen spielt auf der Ladegast-Orgel Werke von Bach, Mendelssohn, Rheinberger, u. a.

CD-Booklet Ladegast-Orgel 

Mehr CD-Produktionen ...

Orgelnacht mit Naji Hakim           
25.09.20, 19.30 Uhr, Stadtkirche Rudolstadt
Naji Hakim war Titularorganist in Paris
Konzert 1:Musik aus Paris und Improvisationen
Programm
Konzert 2: Improvisationen nach Zuhörerwünschen

Digitale Kirchenführung durch die Stadtkirche Rudolstadt                        

 200828_DSD_GIF_ToffD_Koenig_300x250.gif

Im Jahr 2020 findet der Denkmalstag digital statt. Aus diesem Grund haben Katja und Frank Bettenhausen, Kirchenmusikdirektoren an der Stadt- und Lutherkirche in Rudolstadt, zusammen mit Pfarrer Gisbert Stecher eine digitale Kirchenführung entwickelt. Die Restaurierung der Stadtkirche wurde innen erst kürzlich abgeschlossen. Präsentiert werden die Kirchentür, der Altar, der Fürstenstand, die Engelsfiguren, die Kanzel, das Schönfeldsche Epitaph und die Glocken. Der Deutsche Orgeltag findet immer zeitgleich mit dem Deutschen Denkmalstag statt. Deshalb erklingt dazu auch die historische Ladegastorgel von 1882.

 

 Aufnahmen 03,04, 05/ 20 Konzertmittschnitt

 Pfingstmusik vom 17. bis 21. Jahrhundert                               

Frank Bettenhausen, Orgel

Ostermusik vom 17. bis 21. Jahrhundert                               

Frank Bettenhausen, Orgel

Passionsmusik                                 

Katja Bettenhausen, Sopran; Frank Bettenhausen, Orgel

Programm

Passionskonzert vom 30.03.2019                    

Georg Gebel: Wer weichen wird

Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe und Violine

Georg Gebel: Ich bin kommen

Johann Sebastian Bach: Ich hatte viel Bekümmernis

Programmheft

Musik zu Bachs Geburtstag                                 

 Frank Bettenhausen, Orgel

 

 


 

kontakt

Orgelverein – Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Rudolstadt
Herr Frank Bettenhausen | Stiftsgasse 10 | 07407 Rudolstadt
Tel.: 03672-480676
Kontakt-Formular

• Bankverbindung:
Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt
IBAN: DE10 8305 0303 0000 417777

Kreiskantor KMD Frank Bettenhausen
03672-480676, Kirchenmusik-Rudolstadt(at)t-online.de

Propsteikantorin KMD Katja Bettenhausen
03672-480675, Propsteikantorin-Bettenhausen(at)t-online.de