Menü

Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht

Startseite > Orgeltage > Künstler > Ludger Lohmann

Ludger Lohmann

Ludger Lohmann wurde 1954 in Herne/Westfalen geboren. Er studierte an Musikhochschule und Universität Köln Schul- und Kirchenmusik, Musikwissenschaft, Philosophie und Geographie. Seine Lehrer waren Wolfgang Stockmeier (Orgel) und Hugo Ruf (Cembalo). Weitere Orgelstudien führten ihn zu Anton Heiller nach Wien und Marie-Claire Alain nach Paris.

Bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben erhielt er Preise, u.a. ARD-Wettbewerb München 1979 und Grand Prix de Chartres 1982.

1981 erschien seine vielbeachtete musikwissenschaftliche Dissertation "Artikulation auf den Tasteninstrumenten im 16.–18. Jhd.", inzwischen ein Standardwerk für Interpreten. Seit einigen Jahren liegt sein Forschungsinteresse im Bereich der romantischen Orgelmusik.

Von 1979–1984 unterrichtete Ludger Lohmann Orgel an der Musikhochschule Köln, seit 1983 lebt und arbeitet er in Stuttgart als Professor an der Musikhochschule. Daneben war er 25 Jahre lang als Organist an der Domkirche St. Eberhard tätig.

Er konzertiert weltweit; Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen dokumentieren seine Repertoirevielfalt mit den Schwerpunkten alte und romantische Orgelmusik.

Ludger Lohmann ist ein gefragtes Jurymitglied vieler internationaler Orgelwettbewerbe. 
Ein zentrales Anliegen ist ihm das Unterrichten in seiner Stuttgarter Orgelklasse, die begabte Studenten aus der ganzen Welt anzieht. 
Gastprofessuren und Masterclasses führen in an zahlreiche Musikhochschulen und Universitäten vieler Länder und zu internationalen Orgelakademien u.a. der Akademien in Haarlem (Niederlande) und Göteborg (Schweden), wo er auch als senior researcher im Orgelforschungsprojekt der Universität (GOArt) mitwirkt.

 

Hörerlebnis aktuell

Neu und im Handel oder hier gleich bestellen:
Frank Bettenhausen spielt auf der Ladegast-Orgel Werke von Bach, Mendelssohn, Rheinberger, u. a.

CD-Booklet Ladegast-Orgel 

Mehr CD-Produktionen ...

Orgelnacht mit Naji Hakim           
25.09.20, 19.30 Uhr, Stadtkirche Rudolstadt
Naji Hakim war Titularorganist in Paris
Konzert 1:Musik aus Paris und Improvisationen
Programm
Konzert 2: Improvisationen nach Zuhörerwünschen

Digitale Kirchenführung durch die Stadtkirche Rudolstadt                        

 200828_DSD_GIF_ToffD_Koenig_300x250.gif

Im Jahr 2020 findet der Denkmalstag digital statt. Aus diesem Grund haben Katja und Frank Bettenhausen, Kirchenmusikdirektoren an der Stadt- und Lutherkirche in Rudolstadt, zusammen mit Pfarrer Gisbert Stecher eine digitale Kirchenführung entwickelt. Die Restaurierung der Stadtkirche wurde innen erst kürzlich abgeschlossen. Präsentiert werden die Kirchentür, der Altar, der Fürstenstand, die Engelsfiguren, die Kanzel, das Schönfeldsche Epitaph und die Glocken. Der Deutsche Orgeltag findet immer zeitgleich mit dem Deutschen Denkmalstag statt. Deshalb erklingt dazu auch die historische Ladegastorgel von 1882.

 

 Aufnahmen 03,04, 05/ 20 Konzertmittschnitt

 Pfingstmusik vom 17. bis 21. Jahrhundert                               

Frank Bettenhausen, Orgel

Ostermusik vom 17. bis 21. Jahrhundert                               

Frank Bettenhausen, Orgel

Passionsmusik                                 

Katja Bettenhausen, Sopran; Frank Bettenhausen, Orgel

Programm

Passionskonzert vom 30.03.2019                    

Georg Gebel: Wer weichen wird

Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe und Violine

Georg Gebel: Ich bin kommen

Johann Sebastian Bach: Ich hatte viel Bekümmernis

Programmheft

Musik zu Bachs Geburtstag                                 

 Frank Bettenhausen, Orgel

 

 


 

kontakt

Orgelverein – Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Rudolstadt
Herr Frank Bettenhausen | Stiftsgasse 10 | 07407 Rudolstadt
Tel.: 03672-480676
Kontakt-Formular

• Bankverbindung:
Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt
IBAN: DE10 8305 0303 0000 417777

Kreiskantor KMD Frank Bettenhausen
03672-480676, Kirchenmusik-Rudolstadt(at)t-online.de

Propsteikantorin KMD Katja Bettenhausen
03672-480675, Propsteikantorin-Bettenhausen(at)t-online.de